Sänger und Chorleitung gehen neue Wege

 

Die Jungs vom Männerchor Plaidt kennen die Chorszene sehr gut und haben ein gutes Gespür für Bewegungen und Trends. Nach der letzten Probe des vergangenen Monats informierte der Vorstand die Sänger über bedeutende und weitreichende Entscheidungen.

 

Der Vorstand entschied mit sofortiger Wirkung alte Pfade zu verlassen und forderte die Sänger auf neue Wege zu gehen. Ein Schritt, der strategisch von größter Bedeutung sei und für die zukunftssichernde Vereinsausrichtung absolut notwendig. Der Schritt müsse so schnell als möglich vollzogen werden.

 

Die Sänger des Chores und Chorleiter Jürgen Faßbender reagierten prompt. Jürgen Faßbender, der jahrelang über die A3, A48 und B9 nach Plaidt kam fährt nun über die A61. Harald Breitbach, der aus Nickenich kommt und stets über Kruft fuhr nimmt nun eine Route über Andernach. Jürgen Butz kannte nichts Anderes als von Bonn über die B9 und B256 nach Plaidt zu fahren – heute fährt er in Grafschaft ab und kommt ebenfalls über die A61 nach Plaidt.

 

Aber auch unsere Plaidter Jungs erfahren so viel auf den neuen Wegen. Unser Bronco erfuhr, dass der Weg von seiner Arbeitsstelle in die Krone viiiel kürzer ist, als von zuhause. Generell fanden viele wieder ihren direkten Heimweg ohne bei Matt in der Garage zu versacken. Erwin aus Irlich nimmt nicht mehr die Neuwieder Brücke, sondern schwimmt über den Rhein nach Weißenthurm und wird dort von Dieter aus Ochtendung abgeholt. Selbst die Bartze und unser Dennis fanden wieder regelmäßig den Weg zum Vereinslokal.

 

Wer ebenfalls neue Wege gehen möchte, der findet uns ab dem 17.01.2019 um 19.30 Uhr im Gasthof „Zur Krone“. – Viele Wege führen zu uns!

 

>>Kontakt<<